Falsches Knöpfchen? – in eigener Sache

by

Ich weiss ja nicht, wer hier irrtümlicherweise oder in wohl überlegter Absicht aufs falsche Knöpfchen gedrückt hat, dass mittlerweile alle Einträge seit dem 27. Oktober samt allen Kommentaren futsch sind.

Ich weiss auch nicht, ob sich das herausfinden lässt. Ich weiss nur eines: Ich bin für Transparenz und werde daher hier mehr dazu schreiben, wenn ich mehr weiss.

Advertisements

Schlagwörter:

6 Antworten to “Falsches Knöpfchen? – in eigener Sache”

  1. Mara Says:

    Danke!

  2. flashfrog Says:

    Die gute Nachricht: Wir können die verlorengegangenen Artikel aus dem Cache wiederherstellen und werden das auch tun, sobald wir wissen, was hier eigentlich passiert ist.

    Die schlechte: Die Kommentare zu den Artikeln sind leider nicht mitgespeichert und futsch. Falls jemand von euch die Kommentare noch in seinem RSS-Feed-Reader oder im Computer-Cache gespeichert hat, möge er sich bitte mal bei mir melden! Vielen Dank!

    Es geht um folgende Artikel:
    – uertner: Der „uertner“ gratuliert „facts 2.0“ (12.9.)
    – uertner: Freundeidgenössische Ermahnung an Joe A. (23.10.)
    – uertner: Warum kein Basis-Ultimatum gegen UBS (24.10.)
    – flashfrog: VW-Aktie über 1000 Euro – der helle Wahnsinn im
    Börsenkasino (28.10.)
    – uertner: Krise und Gender: ein polemischer Essay (29.10.)

  3. Bruder Bernhard Says:

    wer ist dieser Gender?

  4. Mara Says:

    @BB
    Die Auflösung von Krise..;-)

  5. Frau Müller Says:

    Klarer Fall. Pentaveret hat auch hier seine Finger im Spiel (siehe Diskussion in der Triperie drüben). Die wollen verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt.

    Glücklicherweise entdeckte ich im „Magazin für neues Bewusstsein“, eine Anzeige für Programmiertes Wasser, das auch prophylaktisch gegen ausserirdische Implatate bis zur Stufe drei hilft. Natürlich habe ich gleich mehrere Flaschen zum Preis von 87 Schweizer Franken pro Liter bestellt und in einem Zug ausgetrunken – mich löschen SIE also nicht mehr so leicht!

  6. Zappadong Says:

    Hä?

    Frau Müller, Sie haben mich verloren. Ich habe bis jetzt immer das Wasser von Uriella getrunken und bin gut gefahren damit. Und jetzt kommen Sie mir mit so einer birnenweichen Theorie.

    Im Ernst: Ich wollte heute Morgen in Ruhe den Artikel vom Uertner lesen, weil er mir gestern zu lang und in zu kleinen Buchstaben entgegengehüpft ist. Jetzt habe ich diese ganze Emanzipationsgeschichte verpasst. Mist aber auch!

    Und das gelöscht wird, von wem auch immer, dem CIA, dem Cybergott aus dem Cybernirvana, meiner Grosstante Susi oder gar einem Undercover Agent von F****2.0, finde ich das eigentlich nicht lustig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: