Bundesrat Samuel Schmid tritt per Ende Jahr zurück

by

Samuel Schmid hat eben in einer kurzen Erklärung bekannt gegeben, dass er per 31.12.08 zurück tritt.
Eine ausführliche Pressekonferenz soll ca. 15h00 stattfinden.

Müde wirkte er auf mich schon länger.
Seine Leistungen werden, vorsichtig formuliert, sehr unterschiedlich beurteilt werden…

Und in der SVP wird nun das grosse bashen intern und extern wieder losgehen. Kaum hat sich die Partei darauf besonnen, dass nicht jeder Personalstreit dazu führen sollte, die Grundprinzipien der eigenen Politik (Armee-Budget) über Bord zu werfen, wird sie sich neu darin verstricken können.

Wir schauen gespannt hin, wie sehr der Blocher-Schock noch nachwirken wird… Das gibt wieder einen lebhaften Spätherbst in Bundesbern…

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “Bundesrat Samuel Schmid tritt per Ende Jahr zurück”

  1. zappadong Says:

    Oha! Da lässt er der SVP aber nicht viel Zeit …

    Ich bin gespannt, wie sich diese zurzeit sehr gespaltene Partei entscheiden wird. Gewinnt der Brunner-Blocher-Flügel kommen sie wohl tatsächlich nochmals mit Blocher, gewinnt der Flügel um jene, die aus der Opposition zurück in die Regierung wollen, wird es erst recht krachen im Gebälk.

    Bis anhin halten sie ihre internen Auseinandersetzungen ja einigermassen unter dem Deckel, aber man ahnt, was unter der Oberfläche schwelgt und harrt neugierig der Dinge, die da kommen werden.

    Wie auch immer: Für die Partei wird das ein ruppiges Jahresende.

    Und Samuel Schmid hat die Genugtuung, dass er sein Rüstungsprogramm bei der SVP durchgebracht hat (nachdem er sie / sie sich damit – aus Trotz – in ein riesiges Dilemma gestürzt hat) … und er weiss, dass er ihnen mit diesem Rücktritt das Leben ziemlich schwer macht (Blocher ja oder nein).

  2. flashfrog Says:

    Eine hässliche Kampagne. Zuerst haben sie versucht, Widmer-Schlumpf rauszumobben. Die hat sich aber nicht einschüchtern lassen und sass auch ohne Parteirückhalt zu fest im Sattel. Da haben sie es eben bei Schmid versucht, ihn mürbe gemacht, um ein Plätzchen im Bundesrat für ihren Blocher (oder eine Blochermarionette) freizuschaufeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: