Posts Tagged ‘Christoph Lüscher’

iA Zürich übernimmt Facts 2.0

Dezember 19, 2008

Ich zitiere aus einem Mail eines Nutzers an mich, Wiedergabe von der Facts 2.0-Plattform:

Liebe Benutzerin, lieber Benutzer von FACTS 2.0

Das Zürcher Unternehmen Information Architects übernimmt vom Schweizer Medienhaus Tamedia ab 1. Januar 2009 die News-Diskussionsplattform FACTS 2.0. Christoph Lüscher, bisher Geschäftsführer von FACTS 2.0 und Mitgründer von Information Architects Zürich, führt FACTS 2.0 ab 2009 gemeinsam mit seinen Partnern weiter. Für Sie als Benutzer ändert sich dadurch nichts – die Teilnamebedingungen bleiben dieselben. Die aktualisierten AGB finden Sie hier: http://facts.ch/about/terms_of_use .

Die News-Diskussionsplattform FACTS 2.0 wurde im Sommer 2007 unter http://facts.ch als Nachrichtenradar, Treffpunkt und Meinungstribüne lanciert. Die Metaplattform verlinkt relevante deutsch- und englischsprachige Medien aus der Schweiz und dem Ausland. Die Userinnen und User können auf FACTS 2.0 Kontakte pflegen, Nachrichten bewerten und kommentieren, Zeit bei der Suche nach relevanten News sparen und täglich neue Quellen und Artikel entdecken.

Wir freuen uns, Sie auch im Neuen Jahr 2009 auf FACTS 2.0 begrüssen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüssen
Das FACTS-Team

Update vom 19.12.08, 20h42:
Links zu Reaktionen im Internet:
persoenlich.com: Information Architects übernehmen Facts 2.0
medienlese.com: Tamedia gibt News-Comunity auf
Journalistenschredder: Tamedia trennt sich von Facts 2.0

Bigbrother links to partnerwinner.ch

Oktober 18, 2008

Das neuste Infohäppchen in Sachen FACTS2.0 ist wirklich eine besondere Erwähnung wert.

Wir wissen:Der Geschäftsführer der Partnervermittlungsagentur partnerwinner.ch tut sich erstaunlich schwer mit der Aufgabe, das Management einer News-Diskussions-Community nicht vor die Wand zu löschen.

Seine Eingriffe in den Austausch unter Usern und in die Kommentar-Debattenkultur sind zu einer Löscher-Kultur verkommen, und der Kontrollwahn des Lüscher-Gespanns hat ganz offensichtlich auch vor der Einsichtnahme in persönliche Nachrichten unter Usern nicht Halt gemacht.

Als Kunde der Partnervermittlungsagentur partnerwinner.ch würde ich mir da so meine Gedanken machen, wie weit ausgebildet der Bewachungs- und Begleitungsimpuls des Geschäftsführers meines Dating-Portals wohl sein mag? Welche Vermutungen zur Persönlichkeitsstruktur und zur Einstellung des Herrn Partnervermittlers gegenüber seinen Kunden sind wohl naheliegend, wenn man nun auch noch weiss, dass eine Web-Adresse wie bigbrother.ch direkt auf, ja genau, Sie haben es schon geahnt, auf partnerwinner.ch führt?

Ein besseres Zeichen für das abgehobene Unverständnis vom Umgang mit Anonymität und persönlicher Integrität gibt es wohl nicht. Oder will hier jemand witzig sein – und offenbart damit einfach nur seinen eigenen flapsigen Umgang mit dem Schutz der Persönlichkeit?